Chronik 2018


09. - 11. März: Chorwochenende im Kloster Zangberg


Ein besonderes Highlight hatte uns unser Bass Joachim Ries ermöglicht: Ein Chorwochenende im Kloster St. Josef in Zangberg .
Das Kloster, ein ehemaliges Schloss, wird von den Salesianerinnen, dem Orden von der Heimsuchung Mariens unterhalten, die uns zuvorkommende und herzliche Gastgeber waren.
Am frühen Freitag-Abend reiste der Chor an, um noch am Abend mit den ersten Proben zu beginnen.
In der Kapelle des Klosters begann der Tag mit einem Morgenlob, das unser Tenor, Pastoralreferent Georg Gruber für uns gestaltete.


Der Samstag stand dann ganz im Zeichen der Probenarbeit, die sich insbesondere mit den geplanten Chorauftritten zu Ostern beschäftigte. Unser Chorleiter Richard Krekel hatte ein abwechslungsreiches Repertoire vorbereitet und ließ auch die Stimmbildung nicht zu kurz kommen.


Der Sonntag begann mit einem von den Schwestern geleiteten Wort-Gottesdienst, den der Chor musikalisch gestaltete. Anschließend gab es dann noch eine abschließende Chorprobe, bevor wir nach anstrengenden, aber schönen Tagen die Heimfahrt antraten.


Unser Dank gilt den Schwestern im Kloster Zangberg, unserem Chorleiter, Joachim Ries für die Organisation und Pfarrer Stangl für die Finanzierung der Vollpension im Kloster.

01. Mai: Maiandacht mit gemütlichem Ausklang

Die erste Maiandacht des Jahres gestaltete der Chor mit der von Mantschik komponierten Vesper, die vor einigen Jahren beim Besuch von Papst Benedikt XVI. in Regensburg uraufgeführt wurde, kombiniert mit schönen Marien-Liedern.

Im Anschluss daran feierten wir den Beginn des Wonnemonats in den Gaststuben unserer Sopranistin Inga, insgesamt ein gelungener Mai-Auftakt.


19. August: Chorbesuch im Kloster Andechs

Nach einem Jahr Pause fand sich heuer wieder eine kleine Gruppe unseres Chores in Andechs ein, wo wir von unserem ehemaligen Mitsänger Claudius, Abt Johannes Eckert OSB, empfangen wurden. Nach der großzügigen Bewirtung im Klostergasthof zeigte uns Claudius wieder einige Schmankerl im Klostergarten.
Es war wieder ein schöner Tag und ein gelungener Ausflug, die Fahrt nach Andechs wird auch künftig fester Bestandteil des Chor-Planes bleiben.


13. Oktober: Chorausflug nach Kloster Ettal

Ein schon lange auf der Wunschliste stehender Chorausflug war der Besuch unseres ehemaligen Mitsängers Frater Gregor OSB im Benediktinerkloster Ettal. 17 Jahre war es schon her, als wir Frater Gregor, ehemals Harald, im Mai 2001 ebenfalls in Ettal besucht hatten.

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich rund 20 Chorsänger zu diesem Ausflug ein, verstärkt durch einige Sängerinnen des Frauenchors.

Frater Gregor bot uns eine sehr interessante Führung durch das Kloster, nachdem wir zuvor die gerade aktuelle Landesausstellung besichtigt hatten. Der Ausflug fand dann ein etwas abruptes Ende, da unser Chorleiter noch seinen Pflichten als Organist in Ruhpolding nachkommen musste und wir so schon früh die Heimfahrt antreten mussten. Das aber tat dem Gesamteindruck des Tages keinen Abbruch, es war ein gelungener Tag.


Chronik 2017